Skip to main content

E-Scooter Kaufberatung – hier findest Du alle Infos

E-Scooter sind sehr unterschiedlich und es werden in nächster Zeit sicherlich immer mehr Modelle auf den Markt kommen. Es gibt schnelle Scooter, Scooter mit Sitz, leichte und schwere Scooter. Worüber Du Dir Gedanken machen solltest, wenn Du über den Kauf eines E-Scooters nachdenkst, findest Du hier in der E-Scooter Kaufberatung.

 

Geschwindigkeiten

© Xiaomi Mi

Die Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung schreibt eine maximale Geschwindigkeit von 20km/h vor, wenn es um die Straßenzulassung geht. Allerdings gibt es Fahrzeuge, die deutlich schneller sind. Einige Fahrzeuge bieten verschiedene Geschwindigkeitsprogramme an, sodass sie, wenn sie im Straßenverkehr genutzt werden, maximal 20km/h und sonst schneller fahren können.

Möchtest Du mit Deinem Scooter nur in der Stadt fahren, muss er also die 20km/h einhalten können, sonst drohen Bußgelder. Schnellere Roller kannst Du aber auf Privatgeländen fahren. Wenn Du also über einen großen Hof verfügst – viel Vergnügen mit hohen Geschwindigkeiten! Bedenke aber bitte immer Deine eigene Sicherheit und natürlich die von anderen!

 

 

Belastbarkeit

Nicht jeder Fahrer erfüllt die Idealbedingungen eines schlanken 70-80kg-Körpers. Umso wichtiger ist, dass Du prüfst, wie belastbar Dein E-Scooter sein muss. Wobei Maximalgewichte von 100 – 110kg meistens möglich sind. Leider zeigen Produktbeschreibungen von Amazon & Co. nicht immer die maximale Tragfähigkeit der Elektroroller an, wir haben uns aber bemüht, diese Information für Dich für jeden Scooter herauszufinden.

Unabhängig davon: Je schwerer die Gesamtlast, desto mehr hat der Motor zu arbeiten, desto schneller geht der Akku leer und es kann natürlich sein, dass der Motor die Höchstgeschwindigkeit nicht schafft. Darum solltest Du auch nach einem starken Motor (Watt-Zahl beachten!) schauen. Auch die Reifen geben Aufschluss über die Belastbarkeit eines Scooters: Je größer und stabiler die Reifen, desto eher halten sie Unebenheiten aus und entlasten so den kompletten Scooter.

 

 

Akkuleistung bzw. Reichweite

© Xiaomi Mi

Gerade wenn Du Deinen E-Scooter regelmäßig für die “Letzte-Meile-Distanz” nutzen möchtest, solltest Du diese Strecke berechnen und prüfen, ob der E-Scooter Deiner Träume diese Reichweite auch mit einer Akkuladung schafft. Sonst heißt es “schieben”. Die meisten Hersteller geben die Reichweite an und Du findest sie in der Produktbeschreibung hier auf der Webseite.

Bedenke, dass die Akku-Leistung mit der Zeit schwinden kann. Wenn der Akku austauschbar ist, ist das ein Qualitätsmerkmal des Elektrorollers.

 

 

Gewicht

Auch das Gewicht des E-Scooters solltest Du nicht unterschätzen. Es ist ein großer Unterschied zwischen 10kg und 20kg, vor allem, wenn Du den Scooter einmal tragen musst. Das Gewicht beeinflusst aber auch die Fahrstabilität. Wenn Du also die Möglichkeit hast, verschiedene Fahrzeuge zu testen, bedenke dies bei Deinem Kauf. Das Gewicht haben wir jeweils bei den E-Rollern angegeben.

 

 

Klapp-Funktion

© Xiaomi Mi

Es gibt viele E-Scooter, die klappbar und dadurch z. B. in ÖPNV transportabel sind. Gemäß Deinen Bedürfnissen solltest Du also genau schauen, ob der E-Scooter klappbar ist oder nicht. Sofern Du nur in Deinem eigenen Gelände fährst, ist eine Klapp-Funktion vermutlich zweitrangig. Im ÖPNV aber ist das ein wichtiger Faktor.

 

 

 

 

Straßenzulassung

Der wohl wichtigste Punkt für die meisten, die sich einen E-Scooter kaufen möchten, ist die Straßenzulassung. Du bekommst aktuell viele E-Scooter angeboten, aber nur wer genau hinschaut, erkennt, ob der Elektroroller eine Straßenzulassung bzw. eine “Allgemeine Betriebserlaubnis” hat. Das Kraftfahrt-Bundesamt führt eine

Liste mit allen Fahrzeugen, die so eine ABE haben. Nur diese darfst Du auf der Straße fahren. Zusätzlich gelten die Bestimmungen der „Elektrokleinsfahrzeuge-Verordnung“. Ob eine Straßenzulassung bei einem Elektroroller gegeben ist, haben wir Dir beim Produkt angegeben.

 

 

Sicherheit

Die folgenden Features sind wichtig für Deine Sicherheit und die der Menschen, denen Du bei Deinen Streifzügen auf dem E-Scooter begegnest:

  • Beleuchtung: Vorne ein Licht und hinten ein Bremslicht sollten in jedem Fall beim Roller dabei sein. Besser noch, der Roller hat Blinker und Rückspiegel. Das könnte auch noch Gesetz werden.
  • Stoßdämpfer vorne: Um die Fahrsicherheit zu erhöhen, sollte der Scooter kleinere Stöße von Straßenunebenheiten ausgleichen können.
  • Größe der Reifen, Radstand: Je kleiner der Radabstand und je kleiner die Räder, desto instabiler ist der Roller. Bedenke das beim Kauf.
  • Trittbrett: Es muss unbedingt rutschfest sein, sodass Du immer guten Grip hast! Außerdem muss es groß genug für Deine Füße sein, damit Du sicher stehst.

Wir hoffen, wir konnten Dir die wichtigsten Eigenschaften von E-Scootern erläutern und Dir alle relevanten Informationen für Deinen Kauf mitgeben.

Alle E-Scooter anzeigen

 

Hast Du weitere Fragen, die Dir unsere E-Scooter Kaufberatung noch nicht beantwortet? Dann freuen wir uns über Deine Nachricht!